Weingut Bernhart · Stadecken-Elsheim · Tel.: 06130 1761 · Fax: 06130 949865

Frankfurt

Entfernung 54 km

Frankfurt ist mit über 650.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und nach Berlin, Hamburg, München und Köln die fünftgrößte Stadt in Deutschland. Frankfurt ist heute eine der reichsten Metropolen Europas und eine Banken-, Literatur- und Kulturmetropole.

Frankfurt, Hauptsitz der Europäischen Zentralbank und der wichtigste Finanzplatz Kontinentaleuropas, hat als Messestadt weltweit Bedeutung. Zudem ist es einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Europas. Seit dem Mittelalter gehört die Stadt ohne Unterbrechung zu den bedeutendsten urbanen Zentren in Deutschland. Die zentrale Lage in Europa trug maßgeblich zum Wachstum des Frankfurter Flughafens bei: einer der wichtigsten Passagier- und Frachtumschlagplätze Europas. Von hier aus bekommt man die größte Anzahl internationaler Anschlüsse weltweit.

Eine Besonderheit Frankfurt am Mains ist die Skyline aus zahlreichen Wolkenkratzern, die zu den höchsten in Europa gehören.

Sehenswürdigkeiten

Altstadt

Drei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden sich nahe beieinander in der Frankfurter Altstadt: Kaiserdom, Römerberg und Paulskirche.

Vor dem Dom befindet sich heute der Historische Garten mit Ausgrabungen aus römischer und karolingischer Zeit.

Der Römerberg ist der zentrale Platz der Altstadt mit dem Rathaus (Römer) aus dem 14. Jahrhundert, der frühgotischen Alten Nikolaikirche und der nach Kriegszerstörung rekonstruierten Häuserzeile auf der Ostseite des Platzes.

Auf dem Rathausbalkon des Römers, werden die Titelgewinne der Regionalen Vereine (z. B. Eintracht Frankfurt) aber auch Fußballweltmeisterschaften mit den Fans zusammen gefeiert.

Die Paulskirche wurde 1789 bis 1833 anstelle der 1786 abgerissenen mittelalterlichen Barfüßerkirche erbaut. Der Paulsplatz ist ein belebter Stadtplatz mit Straßencafés.

Die Kleinmarkthalle, ein Neubau von 1954 nach Kriegszerstörung 1944, ist das kulinarische Zentrum der Stadt. Über 150 Marktstände bieten an jedem Werktag alle Arten von Lebensmitteln an. Die Stände und Spezialitätenlokale in der Markthalle sind zugleich ein beliebter Mittagsimbiss für die Angestellten in der Stadt.

Mainufer und Mainbrücken

Die beiden Mainufer entwickeln sich immer mehr zum attraktivsten Stadtraum Frankfurts. Hierzu tragen Projekte wie die Entwicklung des Museumsufers, die Neugestaltung der Uferanlagen oder die architektonisch anspruchsvollen Mainbrücken bei. Der Eiserne Steg, eine 1869 eröffnete Fußgängerbrücke, ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Entlang des Mains liegen die Museen des Museumsufers. Hier findet auch jeden Samstag einer der größten wöchentlich veranstalteten Flohmärkte Deutschlands statt, der sich im Flair zumindest abschnittsweise mit Flohmärkten internationaler Metropolen messen kann.

In den letzten Jahren wurden zwei große Beachclubs am nördlichen (Galerie Beachclub im Ostend) und südlichen (Kingkamehameha Beachclub in Offenbach) Mainufer eröffnet.

Hochhäuser

Seit den siebziger Jahren entstand eine nennenswerte Anzahl von Hochhäusern im unmittelbaren Stadtzentrum. Frankfurt ist damit eine der wenigen Städte Europas mit einer ausgeprägten Skyline. Deswegen wird Frankfurt auch manchmal als Mainhattan bezeichnet.

Markante Hochhäuser sind der Messeturm und das Commerzbank-Hochhaus als derzeit zweithöchster Wolkenkratzer Europas, die Konzernzentrale der Dresdner Bank, die Zwillingstürme der Deutschen Bank sowie das Gebäude der Europäischen Zentralbank. Der Maintower hat als einziges Hochhaus eine öffentlich zugängliche Aussichtsplattform.

Sachsenhausen

Der tadtteil Sachsenhausen auf der südlichen Mainseite wird in Frankfurter Mundart auch Dribb de Bach (dribbe = drüben also andere Seite des Flußes) genannt, im Gegensatz zur Hibb de Bach (diese Seite des Flußes) gelegenen Innenstadt.

Neben von Touristen als typisch empfundenen Apfelweinlokalen wie dem Wagner und dem Gemalten Haus (echte sind ein paar Straßen weiter östlich) findet man hier moderne Cocktailbars.

Kultur

Museen und Galerien

Die Stadt bietet ein vielfältiges kulturelles Programm. Dazu zählt die einzigartige Museumslandschaft mit über 60 größeren und kleineren Museen und Ausstellungshäusern, die sich auf beiden Seiten des Mains angesiedelt haben. Das Museumsufer auf der Sachsenhäuser Mainseite umfasst bekannte Häuser wie das Städel, das Liebieghaus, das Museum für Kommunikation (ehemals: Postmuseum), das Deutsche Architekturmuseum (DAM), das Deutsche Filmmuseum, das Museum der Weltkulturen und das Museum für Angewandte Kunst. Hier findet auch alljährlich das Museumsuferfest statt.

Sehenswert ist das weltberühmte Naturmuseum Senckenberg, in dem unter anderen Fossilienfunde aus der Welterbestätte Grube Messel zu sehen sind.

Oper, Konzerthäuser und Bühnen

Frankfurt weist eine lebendige Theaterszene auf. Die Städtischen Bühnen vereinen mehrere Sparten unter einem Dach: Die Oper Frankfurt zählt zu den weltweit besten Häusern und erhielt mehrmals die Auszeichnung Opernhaus des Jahres. Die Alte Oper besitzt einen der schönsten Konzertsäle der Welt und hat heute große Bedeutung als wichtiges Musikzentrum in Europa. Weitere bedeutende Konzerthäuser sind die Jahrhunderthalle in Unterliederbach und die Festhalle in Bockenheim.

Die Komödie in der Neuen Mainzer Straße und das Fritz-Rémond-Theater im Zoo-Gesellschaftshaus sind zwei beliebte Boulevardtheater Frankfurts. Das Volkstheater Frankfurt pflegt neben klassischen Mundartstücken auch mundartliche Bearbeitungen von Klassikern und zeitgenössischen Dramen.

Buchmesse

Die seit dem 15. Jahrhundert stattfindende Frankfurter Buchmesse ist nicht nur ein wirtschaftliches (als größte Buchmesse der Welt), sondern auch ein bedeutendes kulturelles Ereignis. Während der alljährlichen Messe finden in Frankfurt zahlreiche Begleitveranstaltungen statt, als Höhepunkt die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels in der Paulskirche.

Sonstige Veranstaltungen

Zu den wichtigsten Veranstaltungen gehört die Dippemess', die zweimal jährlich, von April bis Mai und dann noch einmal im September, gefeiert wird. Ebenfalls bekannt ist der Wäldchestag, der immer am Dienstag nach Pfingsten im Frankfurter Stadtwald stattfindet. Auch sehr beliebt sind zudem die Nacht der Museen und die „Nacht der Clubs“.

Sportliche Ereignisse

  • EuroCity-Marathon (Stadtmarathon)
  • Rund um den Henninger-Turm (Straßenradrennen)
  • Ironman Germany (Triathlon)
  • JPMorgan Chase Corporate Challenge (Mannschaftslauf für Firmenteams)
  • Hessen tanzt (größtes Tanzsportturnier der Welt)
  • Body-Xtreme Invitational (größter Bodybuildingwettkampf Deutschlands)

Nachtleben

  • Batschkapp
  • Brotfabrik
  • Cocoon Club von Sven Väth
  • Jazzkeller Frankfurt
  • King Kamehameha Club
  • Living XXL
  • Sinkkasten
  • U60311

Kulinarische Spezialitäten aus Frankfurt

  • Apfelwein
  • Bethmännchen
  • Frankfurter Kranz
  • Frankfurter Rindswurst
  • Rippchen mit Kraut
  • Frankfurter Würstchen
  • Frankfurter Grüne Soße
  • Haddekuche
  • Handkäs mit Musik